Home Häufige Fragen / FAQ Beratung / Terminvergabe Geschäftszeiten Versandkosten Über mich... Impressum Anfahrt und Hotels
Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB und Vertragsbestandteile Allgemeine Geschäftsbedingungen für individuelle Maßanfertigungen auf zu unterzeichnenden Verträgen bei Auftragserteilung 1. Werden Maße oder Gipsabdrücke vom Besteller geliefert ist der Besteller  für die Richtigkeit der Maßhaltigkeit verantwortlich. Reklamationen diesbezüglich  sind ausgeschlossen. 2. Es wird keine Garantie übernommen, im Falle dass das das Tier die  Anfertigungnicht annimmt oder ein Laufen mit Hilfsmittel nicht umsetzen kann,  da dies trotz aller Erfahrung u. objektiver Bewertung nicht in meinem  Einflussbereich liegt. 3. Sollte während der Fertigungsphase des Hilfsmittels sich der Gesundheitszustand des Tieres verschlechtern, so dass keine Versorgung mehr möglich ist, oder das Tier versterben, wird nach Fertigungsstand abgerechnet. Generell werden mindestens 20% des Auftragswertes berechnet. 4. Ist das Hilfsmittel bereits gefertigt, ist das vereinbarte Honorar zu entrichten. Findet eine Formänderung /Gewichts Zu- oder Abnahme / Statik o. ä. statt, kann dies ein Mehraufwand bedeuten und zu zusätzlichen Kosten führen. 5. Im Zahlbetrag sind begründete Nachpassungen, z.B. Beseitigung von Druck/Scheuerstellen, die sich erst bei vollem und längerem Gebrauch des Hilfsmittels (mind. 1 Std. am Stück) zeigen können, enthalten. Nachbesserungen stehen Auftraggeber, sowie Pfaff OT zu.  Nachpassungen sind in den ersten 4 Wochen nach Anpassung/Abgabe des Hilfsmittel kostenfrei, danach sind Nachpassungen kostenpflichtig. 6. Zur objektiven u. fachlich korrekten Nachbesserung muß das Tier mit Hilfsmittel in meinem Geschäft vorgeführt werden. Alternativ kann eine Nachbesserung nach vorheriger telefonischer Rücksprache, per Postweg geschehen. Dies ist ein reiner Kulanz - Service von Pfaff Tierorthopädie ohne Gewährleistung und wird rein aufgrund der oft großen Anreisewege oder Nicht-Transportfähigkeit des Tieres angeboten. Nachbesserungen können aufgrund von Stellungsänderungen, Schonhaltung, Belastungsänderungen ( zunahme/abnahme), Belastungswechselwirkung und einhergehende Krankeiten, verschlechterung des Gesundheitszustandes, Volumenverlust oder Volumenzunahmen, Diabetes, Autoimmunkrankheiten usw. notwendig sein. Es ist nicht ungewöhnlich wenn mehrfach nachkorrigiert werden muss, dies liegt  in der Natur der Sache. Portokosten für Nachpassungs-Rücksendungen sind im Zahlbetrag für die jeweilige Anfertigung nicht enthalten. Portokosten für Rücksendungen sind vom Auftraggeber als freigemachte Paketmarke für ein versichertes Paket oder in bar dem Hilfsmittel beizulegen. Wird zur Rücksendung ein Porto nur für einen Päckchen-Versand beigelegt , wird bei Verlust des Päckchens keine Haftung von Pfaff Tierorthopädie  übernommen. Portokosten für Rücksendungen sind in diesen 4 Wochen dem Paket beizulegen. Ausgenommen von der 4 wöchigen kostenfreien Nachkorrekturfrist sind aufgrund der großen Hautsensibilität und des nicht einzuschätzenden Risikos von Wundstellen-Neigung: alle Windhunde wie Galgos, Podencos, Barsois, Greyhound, Ital Windspiel usw, Collis, Shelties, Weiße Schäferhunde sowie alle anderen Weißhaarigen Hunde und Rassen. Des weiteren sind ausgenommen: alle Tiere mit einer Autoimmunerkrankung wie: Leishmaniose,  M. Cushing, Lupus, Polyarthritis, Borreliose u.ä. , sowie Diabetische Erkrankungen / Hauterkrankungen die die Haut sensibler und Wund- empfindlicher machen,  snsibles Narbengewebe,  Cortisongabe. Bei Grundgelenkarthrosen, Zehenniederbruch, Zehenfehlstellungen, Zehenamputationen kann in seltenen Fällen durch die Eigengewichtbelastung auf die Pfote oder durch eine Fehlstellung weiterhin ein Laufproblem, Laufstörung, Gangbildänderung o. ä. trotz Orthese bestehen bleiben oder entstehen. Bei Verletzungen von Lymphbahnen oder trohpischen Störungen ist eine Schwellung / Flüssigkeitsstau möglich. Wird eine Stauungsproblematik bei Auftragserteilung nicht mitgeteilt kann dies- bezüglich keine Gewährleistung übernommen werden. Hierauf ist ein Einfluss trotz aller Erfahrung unter Umständen nicht möglich. Bei diesen Vorraussetzungen/ Diagnosen wird keine Garantieübernommen das eine orthetische Anfertigung zum gewünschten Erfolg führt. Gipsmodelle bleiben Eigentum von Pfaff Orthopädietechnik u. werden nach 6 Monaten vernichtet. Für eine erneute Anfertigung ist dies nicht mehr verwertbar. Bei Zusendung einer Maßanfertigung ist im Falle eines Paketverlustes das Ergebnis des Nachforschungsauftrages abzuwarten, erst dann ist eine Ersatzlieferung / erneute Maßanfertigung möglich. Expresslieferung od. Terminlieferung ist gegen Aufpreis möglich. Alle Waren bleiben bis zur endgültigen Bezahlung Eigentum von Pfaff Orthopädietechnik. I. Geltung Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für den Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Unsere Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Von unseren Bedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers haben keine Gültigkeit. II. Zustandekommen des Vertrages Die Bestellung durch den Kunden gilt als bindendes Angebot. III. Lieferfristen Die Lieferfrist verlängert sich beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb unseres Willens liegen, z.B. Betriebsstörungen, soweit solche Hindernisse nachweislich auf die Lieferung des bestellten Gegenstandes von erheblichem Einfluss sind. Dies gilt auch, wenn die Umstände bei Unterlieferanten eintreten. In einem solchen Fall verlängert sich die Lieferfrist entsprechend der Dauer derartiger Maßnahmen oder Hindernisse. Bei Überschreiten der vorgesehenen Lieferfristen wird dies dem Kunden baldmöglichst per E-Mail mitgeteilt. Maßanfertigungen unterliegen besonderen Lieferfristen, abhängig von Aufwand der Maßanfertigung und Auftragsvorlauf. Hier wird dem Besteller nur ein zu erwartender Zeitpunkt des Versandes und kein exakter Termin zugesichert; in der Regel sind das 10 Tage bis 6 Wochen. IV. Lieferung Wir versenden an die vom Kunden angegebene Adresse. Ein Versand an ein Postfach ist nicht möglich. Alle Sendungen sind bis zu einem Wert von 500,00 € versichert. V. Preise und Zahlungsbedingungen Bei Versand ist der Rechnungsbetrag per Vorkasse an das angegebene Konto oder vorab in bar zu zahlen. Alle Preise verstehen sich inkl. 19% . Der Kaufpreis und die Entgelte für Nebenleistungen sind bei der Übergabe der Ware an den Besteller bzw. je nach Natur des Auftrages im Voraus zur Zahlung fällig. Bei Maßanfertigungen nach Gipsabdruck sind 50% des Betrages bei Auftragsannahme in bar zu entrichten. Der Restbetrag ist bei Abholung/Anpassung in bar zu zahlen. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Pfaff Orthopädietechnik. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir zur Rücknahme nach Mahnung berechtigt und der Besteller zur Herausgabe verpflichtet. VI. Terminreservierungen Terminabsagen Ist zwischen Auftraggeber/Kunden und Pfaff Tierorthopädietechnik eine feste Terminreservierung vereinbart, ist dieser Termin fest eingeplant und für den Auftraggeber reserviert. Ist der vereinbarte Termin vom Auftraggeber nicht einzuhalten, muss die Absage von Montags - Freitags spätestens 1 Tag vor dem Termin bis 9:00 Uhr erfolgen. Ist der vereinbarte Termin an einem Montag, so muss die Absage am Freitag bis 9:00 Uhr erfolgen. Samstag und Sonntag haben wir geschlossen. Terminabsagen sind von Montags bis Freitags per Fax  06233 3534871, Mail - tierhilfen@gmx.de, Festnetz 06233-3534870 oder Mobiltelefon 0163 28 56 469 möglich. Für nicht rechtzeitig abgesagte, fest vereinbarte Termine wird eine Ausfallpauschale von 125€ erhoben. Die Ursache für die Verhinderung spielt hierbei keine Rolle und kann nicht von der Zahlung der Ausfallpauschale entbinden. VII. Gewährleistung Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt für Maßanfertigungen 6 Monate und beginnt mit Übergabe der Ware. Diese Gewährleistung bezieht sich nur auf Material und Verarbeitungsfehler. In der Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, kostenfrei behoben. Ausgeschlossen von der Gewährleistung sind: Schäden die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind. Ausgeschlossen ist eine Reklamation wegen Verlust. Ein Hilfsmittel ist immer auf Halt und festen Sitz überprüft und verlässt das Geschäft ohne diese Eigen- schaft nicht, bzw. wäre ohne diese Eigenschaft generell unbrauchbar. Eine Gewährleistung oder Garantie verfällt generell, wenn:  - selbst, von Sanitätshäusern oder Anderen, veterenärorthopädisch Fachfremden  eigenmächtige Korrekturversuche am Hilfsmittel / Material vorgenommen werden - bei Reinigung von Orthesen oder Prothesen in der Waschmaschine. - bei Nichtbeachtung der Gebrauchs- und Pflegehinweisen auf dem aus-  gehändigten Beiblatt “Gebrauchs- und Pflegeanweisung”. Fa. Orthopädietechnik Pfaff behält sich das Recht auf Nacherfüllung, Neuanfertigung oder Ersatzlieferung vor. Den Zeitpunkt des Gewährleistungsbeginns weisen Sie bitte durch den Kaufbeleg (Rechnung) nach. Bewahren Sie diese Unterlagen bitte sorgfältig auf.   Die gesetzliche Gewährleistungsfrist bei Medizinischen Maßanfertigungen n. Gipsabdruck beträgt 6 Monate. Die Garantie bezieht sich auf den normalen Gebrauch des Hilfsmittels. Die Garantie bezieht sich nicht auf Veränderungen wie Gewichtszunahme / Abnahme, Kontrakturen auf die ich keinen Einfluss habe. Gründe für Druck oder Scheuerstellen am Tier die durch das Hilfsmittel verursacht werden: * eine vorhandene Schonhaltung die sich mit Gebrauch des Hilfsmittels verändern kann und / oder die Gliedmaße nach und nach wieder stärker belastet wird * Hautsensibilität bei Diabetes * die sich veränderte Statik der erkrankten Gliedmaße * Kontrakturbehandlung oder Sehnendehnung über Quengelzüge wo mittels Zugkräften die Stellung korrigiert wird. Die 6-monatige Gewährleistung bezieht sich rein auf normale Druckstellen wie sie üblicherweise bei einer Erstanpassung eines Hilfsmittels vorkommen können. Diese Gewährleistung gilt nicht bei Nachamputationen sowie: * anschwellen eines Gelenkes durch fortschreitende Arthrose, Rheuma oder Cortisonbehandlung * Gewichtszunahme oder -abnahme, Arthrophie somit veränderte Passform * hochsensible Partien an Amputationsnarben, schlecht heilende Wundstellen * Staub, Steinchen, Aststücke o.ä. die zwischen Orthese und Gliedmaße gerutscht sind * die Orthese nicht richtig angelegt wurde, zu fest, zu locker oder falsch positioniert * ähnliche Ursachen die nicht im direkten Zusammenhang einer Erstanpassung stehen * Schonhaltungen die sich mit Gebrauch des Hilfsmittels zurückbilden , können ebenso Druckstellen auslösen, dies fällt jedoch nicht unter Garantieleistung. Die Garantie gilt ab Übergabe / Zusendung / Anpassung des Hilfsmittels. Gewährleistung bei Hunderollwagen Auf Edelstahlrahmen  und Edelstahlachsen werden 6 Jahre Garantie gegeben.  Bei unsachgemäßer Behandlung, mangelnder Pflege des Wagens und der Teile z. B.  Schäden an Kugellagern wenn nicht regelmäßig oder nach Wasseinwirkung gefettet oder geölt wird erlischt die Gesetztliche Garantiezeit und die Gewährleistung. VIII. Rückgabe Bandagen und Tragehilfen sind aufgrund der Hygiene / Infetkionsrisiko von der Rückgabe ausgeschlossen. Ausgeschlossen hiervon sind Maßanfertigungen und Falschbestellungen die auf fehlerhafte Maßangaben zurückzuführen sind. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. Für die Überlassung bzw. Benutzung der Ware bis zur Rücksendung kann Fa. Orthopädietechnik Pfaff dem Kunden zudem eine angemessene Vergütung in Rechnung stellen. Die Rücksendung der Ware hat mit unbeschädigter Originalverpackung und Etikett als ausreichend frankiertes Paket oder Päckchen zu erfolgen. Unfreie Sendungen werden von uns nicht angenommen. Die Versandkosten werden dann gegebenenfalls zurückerstattet. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an: Pfaff Orthopädietechnik, Roxheimer Str. 6, 67227 Frankenthal. Rückgabefolgen: Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dieses gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Das vorbezeichnete Widerrufsrecht besteht nicht für Waren, die aufgrund spezieller Kundenwünsche angefertigt oder an die persönlichen Bedürfnisse eines Bestellers angepasst wurden. IX. Datenschutz Die für die Auftragsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert. Alle personenbezogenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. X. Erfüllungsort & Gerichtsstand für Versandgeschäfte, Bestellungen per Brief, eMail oder Fax sowie für Anfertigungen/Anpassungen die in der Praxis Roxheimer Strasse 6, 67227 Frankenthal Mörsch gefertigt wurden ist 67227 Frankenthal. XI. Sonstiges Salvatorische Klausel: sollte eine der AGB durch rechtliche Änderungen od. entgegen geltendem Recht stehen, tritt das am nächsten liegende, geltende Recht ersatzweise an diese Stelle.
Besuchen Sie uns auf FACEBOOK!
Innovative Orthopädietechnik für Tiere Hilfsmittel - Entwicklung - Fertigung - Anpassung Das älteste Sanitätshaus für Tiere...seit 2006
Spezialist für Alternativen bei • Kreuzbandläsionen • Durchtrittigkeiten/Hyperextension • Arthrosen • uvm.