Home Häufige Fragen / FAQ Beratung / Terminvergabe Geschäftszeiten Versandkosten Über mich... Impressum Anfahrt und Hotels
Pfote, Gelenkarthrosen, Lähmungen, Zehen Versorgungsbeispiele: Häufig gestellte Diagnosen am Vorderlauf Fixierende - stabilisierende Orthesen nach Gipsabdruck  In diesem Fall wurde mit einer gelenkfixierenden Orthese  versorgt, bei kompletter seitlicher Instabilität, Bänderabriss und   Durchtrittigkeit. Eine Alternative zur operativen Versteifung. Was bewirkt eine Orthese? * Stabilisierung von Gelenken, Frakturen oder instabilen Knochen * Schmerzreduzierung z. B. bei Arthrosen oder Entzündung * Schonhaltungen werden aufgegeben * verhindert Wundschleifen und Umschlagen der Pfote * Schutz vor Wundbeissen * verhindert Sehnenverkürzungen * Entzündungen können in Ruhe ausheilen/schnellere Genesung * Gelenkführung bei instabilen/lockeren Bändern * Treppenlaufen, bergauf/bergab laufen fällt wieder leichter * Muskelaufbau und Stabilisierung * vermeidet schnelles Fortschreiten von Arthrosen * keine Achsabweichungen (O/X- Bein) mehr möglich * Prophylaxe nach Operation • Keine Muskelarthrophie / Muskelschwund Ein Dehnen der Beugesehnen bei Radialis-Parese reicht nicht aus! Bei einem teilweise oder temporär geschädigten Nerv ist die Vermeidung von Sehnenverkürzungen die wichtigste Aufgabe.  Ist eine Sehnenverkürzung schon fortgeschritten, ist diese nicht mehr zu korrigieren. Ohne Orthese wird der Lauf oder die Pfote zwangsläufig in eine Fehlstellung geraten. Eine Sehnenverkürzung ist rein mit manueller Dehnung kaum aufzuhalten. Die optimale Therapie ist hier eine individuelle, auf das Problem abgestimmte Orthese in Verbindung mit Physiotherapie. Der Lauf wird hier mit einer positionsfixierenden Orthese so stabilisiert, dass ein Auftritt wieder möglich ist und ein Pfotenschleifen (Kusshandstellung) verhindert wird. Physiotherapie unterstützt die Regeneration/ Reaktivierung des Nervs. Die Ausführung des Hilfsmittels kann, abhängig von Ausfall und Schweregrad sehr unterschiedlich sein. Erst nach Begutachtung kann festgelegt werden ob eine fixierende, bewegliche oder eine Kombinationsorthese eingesetzt wird. Bedenken sie bitte: Um geschädigte Nerven zu stimulieren und zu reaktivieren bleibt ihnen je nach Schwere des Schadens ca. 1 Jahr. Es ist sehr schwer, eine Voraussage zu Heilungsverlauf und Erfolgsaussichten zu treffen. Aber je eher sie mit entsprechenden Maßnahmen beginnen, um so besser sind die Erfolgsaussichten. Idealerweise in Verbindung mit professioneller Physiotherapie. Im Prinzip eine Behandlung  wie es auch in der Humanmedizin gängige Praxis ist. Anfertigung nach Gipsabdruck / Terminvereinbarung Eine gewisse Größe ist hier Voraussetzung für eine bewegliche Orthese. Ab ca. der Größe eines Yorkshire, oder bei einem kleinen Dackel wird eine bewegliche Orthesenversorgung immer unwahrscheinlicher auf Grund der kurzen Läufe.   . .
Radialis / Brachialis Lähmung / Teillähmung
Durchtrittigkeiten / Bänderdehnung / Bänderabriss
Pfotenumschlagen (Überköten) / Wundschleifen/ Wundbeissen- Sensibilitätsstörung
Ellbogendysplasie / Ellbogenarthrosen
Arthrosen allgemein
Pseudarthrose ( Scheingelenk)
  Radialisparese mit Fallhand / Kußhandstellung und Lauforthese Doppelklick auf Video um anzusehen. Orthese bei alter Fraktur des rechten Vorderlaufs:
Gelenkentzündung / Knorpelschaden
Fraktur
Fehlstellungen
Instabile Bänder / Wackelgelenk
Längenunterschied von Elle und Speiche, genetisch bedingt oder durch Verletzung der Wachstumsfuge
Doppelklick auf Video um zu vergrößern! 6 Monate altes Quessant-Schäfchen mit Fehlstellung des linken Vorderlaufs und Korrektur-Orthese: Doppelklick auf Video um zu vergrößern! Bei Radialis-Paresen kommt es oft zu Beugesehnenverkürzung und Wundschleifen der Pfote Eine Schutz- und Korrekturorthese:
Voraussetzung für eine Ellbogenorthese: Mind. 6 cm Oberarmlänge, je länger der Oberarm, desto besser. Steht diese Länge nicht zur Verfügung, ist eine Orthese eher unwahrscheinlich. Gemessen wird innenseitig am Oberarm, von Ellbogenbeuge hoch bis an die Brust. Auf dieser Länge darf weder eine Hautfalte, noch die Brust stören, sowie alles was Reibung, Druck oder Wundstellen verursachen könnte! Die Haut ist sensibel.
Beugesehnenabriss am Karpalgelenk Fraktur / Sehnenabriss / Arthrodese / OP-Absicherung
Seitliche Instabilität / Seitenbandschaden
    Hochgradige     Gelenkarthrose mit     Orthesenversorgung Beispielvideo
Alle Anfertigungen nur nach Gipsabdruck mit Terminvereinbarung.
Ellbogenarthrosen lassen sich mit Orthesen stabilisieren und wirken schmerz- reduzierend bis hin zur vollständigen Schmerzauflösung. Die Schmerzreduzierung durch eine Orthese führt zur Wiederbelastung des betroffenen Laufs und verhindert Folgeschäden am gesunden Lauf, die durch Überbelastung entstehen. Insbesondere Durchtrittigkeit/Niederbruch, Bänder- dehnungen, Arthrosen zählen zu solchen Überbelastungen. Umso früher profilaktische Maßnahmen ergriffen werden, desto geringer sind Folgen und Kosten. 
WICHTIG!
Innovative Orthopädietechnik für Tiere Hilfsmittel - Entwicklung - Fertigung - Anpassung Das älteste Sanitätshaus für Tiere...seit 2006
Spezialist für Alternativen bei • Kreuzbandläsionen • Durchtrittigkeiten/Hyperextension • Arthrosen • uvm.