Home Häufige Fragen / FAQ Kontakt / Terminvergabe Geschäftszeiten Versandkosten Über mich... Impressum Anfahrt und Hotels
Stabilisierungsorthese mit Pfotenschale bei drohender Sehnenverkürzung und Wundschleifen Tarsalgelenk- Stabilisierungsorthese
Fixierende Orthesen für Hand und Sprunggelenk Eine Arthrodese, Arthrodesenbruch oder Sehnenrekonstruktion kann mit einer fixierenden oder teilbeweglichen Orthese unterstützend stabilisiert und abgesichert werden. Einem Ausbrechen oder Abreißen von Schienen, Stäben, Schrauben/Platten,Sehnenrekonstruktionen oder bei Sehnenteilriss wird prophylaktisch vorgebeugt. Eine postoperative Orthesenversorgung ist von daher sinnvoll um den Erfolg einer wertvollen OP sicherzustellen. Das ist Zafir ein Mastin, 7 Monate alt, 70 kg , komplett durchtrittig Wenn eine operative Versorgung an die Grenzen geht oder nicht mehr möglich ist aufgrund von bereits geschwächten Knochen oder weil zu wenig Material für eine stabile Versorgung vorhanden ist , ist eine fixierende Orthese die Alternative. Der Lauf kann mit Orthese stabilisiert, belastet werden und abgesichert ausheilen. Mit Korrekturorthese können wieder längere Strecken, schmerzfrei oder stark schmerzreduziert zurückgelegt werden. Mit einer stabilisierende Orthese kehrt Sicherheit und Vertrauen in den geschädigten Lauf zurück. Die  Schonhaltung wird nach und nach oder auch sofort aufgegeben und die Belastung auf den Lauf normalisiert sich. Es können bei solchen Versorgungen Druckstellen, Hautirritationen vorkommen. Diese sind meist bedingt durch die sich verändernden Belastungspunkte in der Orthese mit zunehmender Belastung auf den geschädigten Lauf. Aufgrund der anatomischen Passform sind diese eventuellen Problemstellen wenn nur gering und leicht korrigierbar. Zur Kontrolle und Pflege der Haut kann die Orthese jederzeit in 5 sec. abgenommen werden. Das Material ist Röntgenstrahlendurchlässig, der Lauf  kann mit Orthese geröngt werden wenn ein abnehmen der Orthese zu risikoreich ist. Durch die Perforation der Orthese ist Luftzufuhr zur Haut gewährleistet. Nach ca. 8 -12 Wochen, je nach Heilungsverlauf,  kann die Orthese dann abgenommen werden. In manchen Fällen ist eine Orthese auch auf Dauer notwendig. Nicht belastungsfähiger Lauf nach gebrochener Arthrodese/ Metallstäben im Tarsalelenk. Mit Orthese ist der Lauf wieder belastungsfähig und nutzbar. Häufig gestellte Diagnosen: • gelockerte Arthrodese/ Ausbruch von Platten/Schrauben • Achillessehnenabriss/ Kapselabriss • Frakturen • Bänderriss / Dehnung • Entzündung • Arthrose • instabiles Gelenk / Wackelgelenk • Fehlstellungen Je nach Diagnose und Schwere, kann eine Halbschale oder eine gliedmaßenumgreifende, geschlossene Orthese eingesetzt werden. Die Vorteile einer Orthese: • postoperative Stabilisierung zur Absicherung des OP Erfolges,   von Verschraubungen, Verplattungen, Arthrodesen oder   Bandoperationen. Insbesondere bei sehr aktiven Hunden. • Optimale Wundkontrolle durch Zugang in 5 Sekunden. • Optimale Polsterung zur Druckentlastung. • Gezielte partielle Entlastung. • Schonhaltungen werden aufgegeben oder schwächen ab. • Optimale Luftzirkulation durch Perforation. • Hygienisch, abwaschbar, desinfizierbar • Löst keine Hautreaktionen aus • Sofortige Akzeptanz • Die Alternative bei zu hohem Narkoserisiko, Alter • Wundschutz / Nahtschutz Anfertigung nach Gipsabdruck / Terminvereinbarung • traumatische Nervenschädigung • Cauda Equina • Rückenmarksinfarkt • Myelophatie Ein Neurologischer Schaden an den Nerven die für die Steuerung von Carpal oder Tarsalgelenk zuständig sind zeigen sich oft mit Umschlagen im Gelenk und Überköten der Pfote. Es wird zur Geduldsprobe und oft zu einem Problem. Ein Rollwagen zur Entlastung der Hinterläufe ist zu empfehlen, gerade bei fortgeschrittenem Bild. Die Pfote schleift auf dem Pfotenrücken wund, die neu gekauften Pfotenschuhe sind binnen kürzester Zeit durchgeschliffen. Im fortgeschrittenen Fall geht oft noch eine Sehnenverkürzung einher, so dass keine vernünftige Laufposition der Pfote mehr erreicht werden kann.   ohne Orthese = Umklappen / Überköten = Wundschleifen der Pfote Mit Orthese ist eine stabile, funktionelle Laufstellung der Pfote   gewährleistet. Ein Einknicken im Sprung oder Carpalgelenk und Umschlagen der Pfote ist nicht mehr möglich. Zusätzlich kann die Orthese mit einer oberen Schutzkappe u. Stahlkappe ausgestattet werden falls dies notwendig sein sollte. Die Laufsicherheit, den Lauf aufstellen und zu benutzen wird durch die Orthese optimal unterstützt. Diese Orthese hat sich im Einsatz mehr als bewährt und schon so manche Amputation vermieden. Anfertigung nach Gipsabdruck/ Terminvereinbarung  
Dobermann-typische Problematik der Achilles-Sehne. Sehnenanriss, Sehnenabriss sowie Entzündungen treten beim Dobermann deutlich gehäuft auf. Eine Stabilisierungs/ Entlastungsorthese von Beginn an leistet große Unterstützung beim Heilungsverlauf.
Bolle mit Peronaeus - Lähmung H rechts Die Orthese verhindert Überköten, Wundschleifen, Sehnenverkürzungen. Fertigung nur nach individuellem Gipsab- druck in meiner Praxis.
Lesen Sie hierzu den Kundenbericht über Bolle.
Carpalgelenk- Stabilisierungsorthese
Blümchen-Video II Radialis-Parese vorne links
Anfertigungen nur nach Gipsabdruck mit Termeinvereinbarung.
Hochgradige Gelenkarthrose mit Orthesenversorgung Beispielvideo
Innovative Orthopädietechnik für Tiere Hilfsmittel - Entwicklung - Fertigung - Anpassung Das älteste Sanitätshaus für Tiere...seit 2006
Spezialist für Alternativen bei • Kreuzbandläsionen • Durchtrittigkeiten/Hyperextension • Arthrosen • uvm.